Azoospermie

Azoospermie – Was ist es?

Azoospermie ist der Fall, dass keine Samen in der Spermaprobe entdeckt werden.

"Was sind die chirurgischen Methoden zur Spermagewinnung bei Männern mit Azoospermie?

Sämtliche der folgenden Eingriffe können unter lokaler oder Vollnarkose durchgeführt werden. Sie stellen alle chirurgische Methoden zur Spermien-Extraktion dar, die während einer ambulanten Behandlung ohne Krankenhausaufenthalt vorgenommen werden können. Die Eingriffe dauern im Allgemeinen 10-30 Minuten. Nach einem Azoospermie Eingriff, können Sie Ihren Alltag wie gewohnt fortsetzen. Sämtliche Eingriffe werden in unserem IVF Zentrum durchgeführt und die Proben im Labor analysiert um zu bestimmen, ob Spermien vorhanden sind oder nicht. Werden Spermien entnommen, ist der Azoospermie Eingriff beendet.

PESA:

PESAPercutan Epididymal Sperm Aspiration ist eine Methode, bei der eine dünne Injektion in die Epididymis, welche sich auf den Hoden befinden, eingeführt wird und Spermien aus den Hoden entnommen wird. Diese Methode wird durchgeführt durch das Durchstechen der Haut mit einer Injektion ohne den Hodensack zu öffnen. Sie kann nur in Fällen von obstruktiver Azoospermie angewandt werden. In Fällen, in denen Sperma mit dieser Methode nicht entnommen werden kann, werden auf Methoden zurückgegriffen, bei denen das Sperma aus den Hoden gewonnen wird.

TESA

PTSA: Percutan Testicular Sperm Aspiration:

Dies ist das Eindringen in die Hoden mit einer Injektion, ohne die Haut, welche die Hoden überzieht, zu öffnen. TESE wird angewandt, wenn der Spermiengewinnungsprzess mit PTSA nicht erfolgreich ist.

TESE: testikuläre Spermien-Extraktion:

Bei dieser Methode wird ein kleiner Einschnitt durchgeführt, bei dem die Haut, welche die Hoden umgibt, sowie die kleinere Haut, die Tunica algubinea, welche jede einzelne Hode umgibt, geöffnet wird. Kleine Teile werden vom Hodengewebe entnommen.

Incision line

Mikro-TESE: testikuläre Spermien-Extraktion unter dem Mikroskop:

Die Haut, welche die Hoden umgibt, sowie die kleine Tunica albuginea, welche jede einzelne Hode umgibt, werden mit einem kleinen Einschnitt geöffnet. Das Hodengewebe wird mit Hilfe eines Mikroskops untersucht und Proben von  geeigneten Stellen (in Bezug auf den Querschnitt) entnommen. Gemäss einiger Publikationen, führt diese Technik zur geringsten Schädigung des Hodengewebes.

Wie stehen die Chancen, Sperma vorzufinden?

Sperma kann in fast allen Azoospermie Fällen gefunden werden, die auf einer Blockierung bestehen, und in ca. 50% der Azoospermie Fällen, die auf einer Spermaproduktions-Störung beruhen. Wenn nicht, dann muss das Paar Sperma oder Embryonenspende unterziehen.

Nach der Gewinnung von Sperma; ist es möglich dieses einzufrieren und erneut in weiteren Anwendungen zu nutzen?

In Fällen von obstruktiver Azoospermie sind die Überlebensraten der Spermien im Anschluss an die Einfrierung und das Auftauen, und die Schwangerschaftsraten, die mit diesen Spermien erzielt werden, relativ hoch. Das Einfrieren, Aufbewahren, und dann Wiederverwenden von Spermien in Fällen nicht-obstruktiver Azoospermie, stellt eine offene Debatte dar. Die Mehrzahl der Spermien, die von diesen Patienten gewonnen werden, haben strukturelle Defekte und überleben den Einfrierungs- und Auftauungsprozess womöglich nicht. Es kann jedoch empfohlen werden, ausgewähltes Sperma einzufrieren und zu erhalten im Falle, dass später kein Sperma vorhanden ist. Für diese Patientengruppe steigert die Verwendung von frischen Spermien die Erfolgsraten.

Wie viele Male kann sich ein Mann diesen Eingriffen unterziehen?

Es wurde festgestellt, dass es obstruktive Azoospermie Patienten gibt, die sich diesen Eingriffen sieben mal unterzogen haben, und bei denen in jedem Eingriff Sperma entnommen werden konnte. Für die nicht-obstruktiven Azoospermie Patienten, wurde festgestellt, dass es Patienten gibt, die sich einer TESE sechs mal unterzogen haben und Sperma entnommen wurde, sofern es in der vorherigen TESE erkannt wurde. Es besteht kein Unterschied zwischen Schwangerschaftsraten, die mit wiederholten TESE Anwendungen erreicht werden, und denen, die bei einer ersten TESE Anwendung erreicht wurden.

Sollten Patienten mit einer nicht-obstruktiven Azoospermie bei denen kein Sperma via TESE gefunden wurde, es nochmals versuchen?

Es wurde festgestellt, dass bei 25% der nicht-obstruktiven Azoospermie Patienten, bei denen kein reifes Sperma in der ersten TESE gefunden wurde, in der zweiten Anwendung Sperma entnommen werden kann. In unseren eigenen Untersuchungen, hat sich diese Rate als ca. 5% erwiesen. Die Gründe für diese geringere Rate sind dass eine größere Anzahl Proben in der ersten TESE entnommen wird und die Hoden sorgfältig untersucht werden.

Azoospermie FAQ

Als Azoospermie wird das Fehlen von Sperma im männlichen Ejakulat bezeichnet.

Ja, eine chirurgische Sperma-Extraktion ist möglich und die am häufigsten verwendete Methode ist die Mikro-TESE.

LASSEN SIE DEN TRAUM WAHR WERDEN

Das Expertenteam von Dunya IVF freut sich darauf, Sie bezüglich all der verfügbaren Fruchtbarkeitsbehandlungen zu informieren und den optimalen Weg für Ihre ganz speziellen Umstände zu empfehlen. Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung und lassen Sie sich von uns helfen, den Traum vom Elternsein zu verwirklichen!

Kontaktiere uns

VERWANDTE BLOG BEITRÄGE

Auf unserem Blog sind Sie immer auf dem Laufenden mit den neuesten Entwicklungen bezüglich IVF

KOSTENLOSE BERATUNG

Gerne besprechen wir Ihre individuellen Umstände mit Ihnen und begleiten Sie auf dem Weg zu einer wirksamen Behandlung mit den für Sie verfügbaren Optionen!